Mit iTunes Plus startet Apple ein DRM-freies Download-Angebot.


Die Premium-Downloads gibt es zu einem Preis von 1,29 Euro pro Lied, die mit einer Bitrate von 256 KBit/s in AAC kodiert sind.

iTunes Plus startet mit dem digitalen Musikkatalog von EMI Music, der Singles und Alben von Künstlern wie Coldplay, The Rolling Stones, Norah Jones, Frank Sinatra, Joss Stone, Pink Floyd oder John Coltrane umfasst. Erstmals werden in iTunes auch mehr als ein Dutzend Alben von Paul McCartney erhältlich sein. EMI ist bisher die einzige der großen Plattenfirmen, die ihre Musik ohne Kopierschutz anbietet, und Apple der erste Händler, über den diese Dateien zu haben sind. Ob iTunes Plus auch mit DRM-freier Musik kleinerer Labels bestückt wird, ist noch offen, denn so manche Plattenfirma bietet bereits seit längerer Zeit DRM-freie Musik zum Download an.

iTunes wird auch weiterhin einen Katalog mit aktuell über fünf Millionen Liedern anbieten, mit Kopierschutz versehen und mit AAC in 128 KBit/s kodiert für je 0,99 Euro pro Song. iTunes-Kunden können ihre bestehende Sammlung an bisher gekauften EMI-Liedern allerdings für 0,30 Euro pro Song bzw. bei nahezu jedem Album zu 30 Prozent Aufschlag zum Originalpreis auf iTunes Plus-Tracks aufwerten.

Die DRM-freien Songs lassen sich dabei nicht nur auf Apples iPod abspielen, auch diverse MP3-Player und Musik-Handys unterstützt das AAC-Format ohne Kopierschutz.

Zusammen mit dem Start von iTunes Plus geht zudem iTunes U an den Start: Dabei handelt es sich um einen eigenen Bereich innerhalb des iTunes Store, in dem kostenlose Inhalte speziell aus dem Bildungsbereich angeboten werden. Vorlesungen, Sprachkurse, Labordemonstrationen, sportliche Höhepunkte bis hin zu Führungen über das Hochschulgelände werden von den Top US-Colleges und Universitäten, darunter die Stanford University, die UC Berkeley, die Duke University und das MIT, zur Verfügung gestellt.
Links zu diesem Artikel:

1 Comment

  1. WoW sagt:

    Danke für den Hinweis

Leave a Comment