iTunes Charts der KW 34


Die letzte Woche war also wieder voll von Veränderungen und hat die iTunes Charts mal wieder durchgemischt. Selbst in der Kategorie Umsatzstärkste App gab es mal wieder einen Führungswechsel und diesmal gleich einen Neueinsteiger. Mac & i stieg diese Woche gleich auf Platz eins ein und dies obwohl die Rezesionen der Nutzer dies nicht unbedingt erwarten lassen. Der Preis einer Ausgabe wird mit € 5,99 veranschlagt und dies führt zu heftiger Kritik der Leser. Und da wir hier von einem Magazin des Heise Zeitschriften Verlag sprechen, scheint es dennoch die Leser nicht vollständig zu überzeugen. Wenn man sich mal die Kundenbewertungen genauer ansieht, so gibt es derzeit von 87 Bewertungen 24 Mal die 5 Sterne, jedoch auch 24 Mal nur 1 Stern. Schauen wir uns mal die App etwas genauer an.

Also öffnen wir mal die App und sehen wir uns an, was man für € 5,99 bekommen würde. Nun das ist ja eher ein kurzes Vergnügen wenn man sich nur mal die kostenlose iPad App anschaut. Bezeichnen wir sie besser als Vorschau App. Für Neueinsteiger gibt es nicht mal eine alte Ausgabe der Zeitschrift um zu schauen ob es gefällt, nein man muss gleich mal ganz tief in die Tasche greifen und kauft hier ein bisschen die Katze im Sack. Wir müssen jedoch auch festhalten und werten, das die Aufbereitung und Einarbeitung in diese App nicht schlecht aussieht, jedoch brauchen wir dazu nicht unbedingt Heise um uns ein Archiv anzulegen welches pdf´s verwaltet. Wir nutzen hier Evernote und haben so auch auf jeglichen Inhalt Zugriff und wir sortieren diese dann auch noch so wie wir es möchten. Verfügen über eine Suchfunktion usw. Diese Kritik sei uns gestattet, denn nicht selten werden solche pdf Archivierer qualitativ Suboptimal entwickelt und Sie finden lediglich einen aus fertig verfügbaren Open Source Modulen angepassten Rahmen. Dann lesen sie in den nächsten Rezesionen Dinge wie, schlechte Performance, Absturz beim Laden, keine vollständige Anzeige der Artikel oder Fotos. Daher wünschen wir uns eigentlich immer eine vollständige Probeversion, auch wenn diese älteren Datums ist, aber damit kann man feststellen und testen was man bekommt.

Auch fanden wir die Kritik eines Lesers bei iTunes als erwähnenswert. Wenn man schon mehr als ein Onlinemagazin rausbringt und diese noch dazu in die gleiche Kategorie passen, warum macht man dann nicht gleich eine Sammelmappe und packt alles in eine App. Wir sind eher der Meinung man sollte sich hier ein bisschen auf die Nutzer einstellen. Hier finden wir weniger ist mehr und man muss ja nicht gleich nach sechs Monaten die Produktionskosten der App wieder reinspielen. Kundenfreundlichkeit würde sicher belohnt werden. Denn ein guter Name alleine reicht nicht immer. Wir wissen natürlich auch das es sicher nicht leicht ist hier alle Wünsche auf einmal zu befriedigen, aber wenn man sich vorstellt, dass man ja eigentlich auch das Ziel mit einer mobilen App hat Neukunden zu erreichen, dann sollte man sich auch an diesen Markt orientieren. Und hier stellten wir schon fest das so manche App leider liegen blieb und nicht den erwarteten Erfolg brachte, weil man versuchte von Papier auf  mobile App umzustellen und man erwartete die gleiche Akzeptanz. Hätte Heise hier eine älter Ausgabe kostenlos angeboten, volle Nutzung für 30 Tage der neuen Ausgabe und bei Abschluß eines Abos dann auch die Downloadfunktion zum Offline lesen aufgeschaltet hätte, dann kommen wir der Sache schon näher und der Leser fühlt sich hier auch betreut und hat auch das Gefühl das er etwas dafür bekommt.

Nur einfache pdf bereit stellen, welches heutzutage nicht gerade die Kunst ist wenn man das Dokument für die Heftversion ohne hin im PC hat und diese in einen Rahmen zu packen, rechtfertigt aus unserer Sicht nicht diese Vorgehensweise bzw. Preise. Jedoch müssen wir auch positiv anerkennen, das man es hier auch nicht mit einer, na sagen wir mal, Tageszeitung zu tun hat. Die Qualität der Artikel tut dem Ganzen natürlich keinen Abbruch. Also wenn man nur diese werten würde, dann muss man hier 5 Sterne geben. Aber bitte lieber Heise Verlag, lassen sie sich für dieses mobile App Geschäft besser beraten.

Derzeit empfehlen wir unseren Lesern lieber bei der Heft Version der Mac & i zu bleiben. Hier wissen Sie was Sie gekauft haben und halten ein Top Produkt für einen guten Preis in der Hand.

Euer

Mercury

 

1 Comment

  1. Hugo sagt:

    Eigentlich schade, erwartet man doch gerade von einem Verlag wie Heise, dass er hier die nötigen Kenntnisse und Einsichten hat, um ein vernünftiges Produkt auf den Markt zu bringen.

Leave a Comment