Amazing Alex: Neues Spiel der Angry Birds Macher


Amazing Alex ist der neuste Streich der Angry Birds Entwickler aus Finnland. Wie sich das Spiel anfühlt und ob es vielleicht sogar etwas von der Genialität eines Angry Birds hat, das haben wir uns heute etwas genauer angeschaut.

Zunächst einmal: Worum genau geht es in Amazing Alex? Im Prinzip ist der Inhalt schnell erzählt. Der junge und pfiffige Blondschopf Alex – oder sollten wir sagen der „unglaubliche“ Alex? – ist das Lernen leid, wirft die Bücher kurzerhand in die Ecke und beginnt in der Garage herumzutüfteln. Daraus ergeben sich zahlreiche kleine Level, in denen der Spieler durch das Hinzufügen verschiedener Gegenstände vorgegebene Ziele, die zum Beispiel heißen könnten „bringe den Ball in den Korb“ oder „zerstöre den Luftballon mit der Schere“, erfüllen muss und dabei versuchen sollte, möglichst viele Sterne einzusammeln. Ein klassisches Puzzlespiel also, bei dem zahlreiche Kettenreaktionen zum Einsatz kommen.

Während der Einstieg dabei noch recht einfach von der Hand geht, muss mit der Zeit immer mehr geknobelt und nachgedacht werden. Denn die verfügbaren Gegenstände wie Bretter oder Bücher aus dem Werkzeugkasten wollen schließlich geschickt platziert werden, damit auch alle Sterne eingesammelt werden können. Denn wie viele andere Spiele auch verhält sich Amazing Alex physikalisch korrekt, wenn der Ball also mit Wucht an ein Brett knallt, dann prallt er auch mit entsprechender Wucht wieder ab. Schwerkraft inklusive. Und wenn man zwar alle drei Sterne einsammelt, das eigentliche Ziel aber nicht erfüllt, dann kann man direkt noch einmal von vorne beginnen.

Wer schon Angry Birds gespielt hat, der wird sich innerhalb weniger Sekunden zurecht finden. Das Menü ist übersichtlich, das Spiel komplett auf Deutsch, die Geschichte wird kurz und knackig in einigen Bildern erzählt. Außerdem gibt es verschiedene Welten, die für abwechslungsreiche Level sorgen. Wem das noch nicht genügt, der kann eigene Level erstellen und diese hochladen, um die Köpfe anderer Spieler zum Rauchen zu bringen. Langweilig oder zu einfach sollte Amazing Alex also zunächst einmal nicht werden.

Fazit: Amazing Alex ist ein tolles Spiel, das vom Spielprinzip sehr an „Where‘s My Water“ oder „Cut The Rope“ erinnert und viele abwechslungsreiche Level bietet. Für 79 Cent eine echte Empfehlung, gerade für Puzzlefans. Und nein, an Angry Birds kommt Amazing Alex nicht heran. Aber das scheint auch beinahe unmöglich zu sein.

Download: Amazing Alex

Quelle der Bilder: Rovio Entertainment Ltd

 

Leave a Comment