RabbitVsBear Märchen als Sprachvermittler


RabbitVsBear erzählt die Geschichte, wie der Hase es schaffte, den grausamen Bären zu überlisten ein klassisches Märchen also, illustriert, mit Text und einer Stimme, die das Ganze auf Wunsch auch vorliest. Doch nicht nur das: RabbitVsBear ist auch ein wahrer Sprachvermittler!

Klar, ein Märchen von Hasen und Bären die App RabbitVsBear richtet sich an Kinder. Ob die Geschichte dabei erfunden wurde oder ob auf ein altes Märchen zurückgegriffen wurde, das wissen wir im Moment selbst nicht genau aber das spielt im Prinzip auch keine Rolle. Fakt ist, dass das Märchen auf 16 Seiten erzählt wird, die sich auf Berührung umblättern lassen, und sowohl mit liebevoll gestalteten Bildern als auch mit einem Text, der heruntergescrollt werden kann, daherkommt. Doch nicht nur das, denn RabbitVsBear liest die Geschichte auf Wunsch auch vor und wer denkt, dass dabei bestimmt eine billige Computerstimme zum Einsatz kommt, der irrt sich. Denn vorgelesen wird von einem professionellen Sprecher. Toll!

Sieben verschiedene Sprachen

Ein nette Geschichte für Kinder also, die gut verpackt ist und auf Wunsch auch vorgelesen wird. Ist das alles? Nein, das ist nicht alles! Denn RabbitVsBear versteht sich auch als Sprachvermittler für Kinder. Mit einer kleinen Berührung können wir die Sprache von Text und Ton ändern, zur Auswahl stehen Englisch, Deutsch, Ukrainisch, Russisch, Chinesisch oder Arabisch. Die gute Qualität der Sprecher bleibt, es sind (zumindest in den Sprachen, die wir verstehen) noch nicht einmal Akzente zu hören. Das Ziel der Hersteller ist also klar: Ersten Kontakt mit anderen Sprachen herbeiführen, und das völlig intuitiv. Denn sobald die Kinder die Geschichte einige Male in der eigenen Sprache gehört haben (und Kinder können Geschichten immer und immer wieder hören, ohne dass sie langweilig werden), kennen sie deren Inhalt und können das Märchen auch in anderen Sprachen verstehen, erste Wörter lernen und Verbindungen knüpfen.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es aber doch: Die Tiere, die auf den Bildern immer wieder zu sehen sind, können verschoben und angetippt werden, woraufhin uns (und da hat sie sich dann doch versteckt) eine nette Computerstimme die Namen der Tiere verrät. Zumindest versucht sie es. Denn warum die Elster vierzig heißt und der Bär Traken, das verstehe wer will. Zum Glück lässt sich diese Funktion ausschalten.

YouTube Preview Image

Fazit

RabbitVsBear ist ein tolles (wenn auch für Kleinkinder aufgrund der Beschreibung des bösen Bären nicht ganz harmloses) Märchen, das versucht, intuitiv Sprachen zu vermitteln und das vor allem mit einer überraschend guten Sprachqualität! Für 0,79 Euro ist die Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch absolut zu empfehlen, denn man wird wohl kaum ein Kinderbuch finden, das für diesen Preis etwas Ähnliches zu bieten hat.

Download link: RabbitVsBear

Quelle Bild: Oleksii Vynogradov

Leave a Comment