Wie teuer wird das iPhone 5?


Die Vorfreude auf das iPhone 5 wächst mit jedem Tag. Am 12. September soll der Vorhang fallen und Apple sein neues Superphone der Weltöffentlichkeit präsentieren. Doch während schon viele vermeintliche Informationen zum Design und Ausstattung durchsickerten, tappen wir in einem Punkt in tiefer Finsternis: dem Preis! Daher stellen wir heute die Frage Was wird das iPhone 5 kosten?

Natürlich können wir uns beim Thema Kostenpunkt auch nur der Glaskugel bedienen oder uns aufgrund der Preisentwicklung des iPhones über die letzten Jahre zu einer Prognose hinreißen lassen, die wir euch aber keinesfalls vorenthalten wollen.

Teure Apple-Produkte? Gekauft wird trotzdem

Apple-Produkte sind teuer! Egal ob nun diverse iDevices wie iPhone, iPad oder iPod touch oder auch die verschiedenen Rechner wie iMac, MacBook-Modelle oder Mac Pro. Doch die Kunden schreckt das keinesfalls ab und Gerätschaften mit dem angebissenen Apfel-Logo stehen hoch im Kurs. Und es ist wohl keine gewagte These, wenn wir behaupten, das Apple auch das iPhone 5 im oberen Preissegment ansiedelt. Wie die Preisentwicklung von Generation zu Generation beim Apple-Smartphone zeigt, ist das iPhone während der Jahre immer teurer geworden, was natürlich auch mit der stetigen Verbesserung diverser Komponenten wie Kamera, Speicherkapazität usw. zusammenhängt.

Als Apple 2007 sein erstes iPhone auf den Markt brachte, pendelte sich der Einstiegspreis bei 499 US-Dollar ein. Fünf Jahre später müssen Kunden bereits satte 649 US-Dollar (bzw. 629 Euro) für das günstigste iPhone 4S-Model zahlen, wie folgende Übersicht zeigt.

Preisentwicklung iPhone

  • 2007: iPhone für 499 US-Dollar (4 GB), 599 US-Dollar (8 GB); in Deutschland 399 Euro (8 GB) nur mit Vertrag erhältlich
  • 2008: iPhone 3G nur mit Vertrag erhältlich für 199 US-Dollar (8 GB), 299 US-Dollar (16 GB); in Deutschland ab 1 Euro nur mit Vertrag erhältlich
  • 2009: iPhone 3GS nur mit Vertrag erhältlich für 199 US-Dollar (8 GB), 299 US-Dollar (16 GB); in Deutschland ab 1 Euro nur mit Vertrag erhältlich
  • 2010: iPhone 4 für 649 US-Dollar (16 GB), 749 US-Dollar (32 GB); in Deutschland 629 Euro (16 GB), 739 Euro (32 GB)
  • 2011: iPhone 4S für 649 US-Dollar (16 GB), 749 US-Dollar (32 GB), 849 US-Dollar (64 GB); in Deutschland 629 Euro (16 GB), 739 (32 GB), 849 Euro (64 GB)

Anstehen für das iPhone © Flickr/Ed Yourdon

iPhone 5 nicht teurer als Galaxy S3?

Was heißt das nun für den zu erwartenden Preis des iPhone 5? An eine markante Preiserhöhung glauben wir nicht. Vielmehr darf man erwarten, dass Apple die nächste iPhone-Generation im Preissegment des aktuellen iPhone 4S anbieten wird. Doch auch wenn der Apfelkonzern den Preis nach oben korrigiert, werden es die Kunden dennoch wie verrückt kaufen und bei der Markteinführung fleißig Schlange stehen.

Doch bevor viele wieder über den ach so teuren Preis schimpfen, verrät ein Blick auf die Smartphone-Flaggschiffe der Konkurrenz, dass diese ihre Premium-Produkte ebenfalls im gleichen Preissegment ansiedeln. Angefangen vom Samsung Galaxy S3, das satte 699 Euro kostet, oder dem HTC One X für 599 Euro.

Somit könnte es sehr gut sein, dass das iPhone 5 günstiger als das Galaxy S3 vom Erzrivalen Samsung wird. Hierbei darf man aber nicht vergessen, dass die Apple-Preise extrem konstant sind und die Preise beim Händler nur minimal von Apple unverbindlicher Preisempfehlung abweichen. Anders sieht es bei der Konkurrenz aus Asien aus. So sind die High-End-Modelle von Samsung oder HTC schon bis zu 150 Euro vom Listenpreis abgewichen.

Eure Meinung: Wie viel würdet ihr für die neue iPhone-Generation ausgeben? Welcher Preis wäre fair?

Leave a Comment